Therapie der Struma nodosa


 

Gesponsert von:


 
Weiterempfehlen

Die Struma nodosa ist eine in Jodmangelgebieten wie Deutschland weit verbreitete und in aller Regel gutartige Erkrankung der Schilddrüse. Das Vorhandensein von klinisch relevanten Schilddrüsenknoten sowie die lokale Beschwerdesymptomatik aufgrund der Größe des Organs bestimmen in erster Linie die Indikation zur Therapie bzw. das Ausmaß der Behandlung. Eine generelle Operationsindikation besteht nicht.




Autoren

Prof. Dr. med. Markus Luster

Klinik für Nuklearmedizin
Universitätsklinikum Marburg
Baldingerstraße
35043 Marburg

luster@med.uni-marburg.de
nukmed@med.uni-marburg.de
mehr

 

internistische praxis



Zertifizierung

Gültig bis: 03.02.2019
Bearbeitungszeit: 90 Minuten
CME Punkte: 4

 


Zurück

Registrierung

Registrieren Sie sich jetzt
in wenigen Schritten!

Jetzt registrieren!

Login für Fachkreise

Um Fortbildungen bearbeiten zu können, müssen Sie sich einloggen.

Bayerische Landesärztekammer Logo