Medikamentöse Therapie des Ovarialkarzinoms


 

Gesponsert von:


 
Weiterempfehlen

Das epitheliale Ovarialkarzinom ist eine seltene maligne Erkrankung der Frau. Die Sterberate ist hoch, da die Erkrankung aufgrund fehlender Früherkennungsmaßnahmen oft viel zu spät diagnostiziert wird. Der wichtigste Faktor für das Überleben der Patientinnen ist der postoperative Tumorrest. Patientinnen nach kompletter Tumorresektion haben eine bessere Prognose als Patientinnen mit postoperativem Tumorrest. Eine leitliniengerechte Behandlung verbessert ebenfalls die Überlebenschancen.




Autoren

Frau Prof. Dr. Barbara Schmalfeldt

b.schmalfeldt@uke.de
mehr

 

CMExtra



Zertifizierung

Gültig bis: 28.02.2017
Bearbeitungszeit: 45 Minuten
CME Punkte: 2

 


Zurück

Registrierung

Registrieren Sie sich jetzt
in wenigen Schritten!

Jetzt registrieren!

Login für Fachkreise

Um Fortbildungen bearbeiten zu können, müssen Sie sich einloggen.

Bayerische Landesärztekammer Logo