Univ. Professor Dr. med. A. Canbay

Ali Canbay ist Professor für Medizin und Direktor der Medizinischen Universitätsklinik am Knappenschaftskrankenhaus Bochum. Seine wissenschaftliche Arbeit umfasst klinische, translationale und Grundlagenforschung auf dem gesamten Gebiet der Hepatologie und Gastroenterologie mit besonderem Schwerpunkt auf der nicht alkoholischen Fettlebererkrankungen (NAFLD) und dem akuten Leberversagen (ALF).

Professor Canbay studierte Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Bochum und promovierte an der Abteilung für Gastroenterologie des Mayo Clinic College of Medicine in Rochester, MN; USA. Er schloss seine Assistenzarztausbildung in der Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie des Universitätsklinikum Essen 2007 ab und erlangte seine Spezialisierung für Innere Medizin im Jahr 2006. Zusätzlich erwarb er Qualifikationen für Internistische Intensivmedizin (2008) und die Spezialisierung Gastroenterologie (2010). Er fungierte seit 2012 als Leiter der neu gegründeten Intermediate Care Station und seit 2010 als stellvertretender Leiter der Endoskopie. Ab Januar 2017 übernahm Prof. Canbay die Direktion der Universitätsklinik der Universität für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektionskrankheiten der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Neben vielen anderen Auszeichnungen und Preisen ist Prof. Canbay besonders stolz darauf, den Edward Kendall Award (Mayo Clinic Rochester, MN; USA) und den Hiromasa Ishi Memorial Award der International Society for Biomedical Research on Alcoholism (Japan) erhalten zu haben. Ferner hält er Gastprofessuren an der University of California (San Diego, CA; USA) und Ulaanbaatar (Mongolei).


Prof. Canbay ist Leiter der Acute Liver Study Group Germany (ALFSGG) und nahm am Ausschuss für die „Clinical Practice Guidelines for the management of NAFLD“ der EASL, EASD und EASO 2014/2015 teil. Er war Associate Editor für BMC Gastroenterology, Digestion und Frontiers in Gastroenterology und Mietglied der Editorials Boards vieler hepatologischer Fachzeitschriften, einschließlich Hepatology. Prof. Canbay ist Mietglied der European Association for Study of the Liver, der American Association fort he Study of Liver Diseases und vieler lokaler Vereinigungen, die sich mit der Erforschung hepatologischer Erkrankungen befassen.
Dienststellung: Leitender Oberarzt und stellvertretener Klinikdirektor

Institution: Universitätsklinikum Essen / Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen, Campus Essen

Institut / Fachbereich: Zentrum für Innere Medizin, Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Fortbildungen des Autors

Hier finden Sie die aktuellen Fortbildungen des Autors.

Erhöhte Leberwerte bei der Fettleber

Mögliche CME-Punkte: 4
Zertifizierende Stelle: Bayerische Landesärztekammer
Mit freundlicher Unterstützung von internistische praxis
Gesponsert von Westermayer Verlags-GmbH; Betrag: € 500,-
Weiterempfehlen


Pathologisch veränderte Leberwerte im Rahmen einer Fettleber sind oft das erste Symptom bei chronischen Lebererkrankungen und mit einer erhöhten Mortalität und Morbidität assoziiert. Erschwert wird die Diagnosestellung durch die Mannigfaltigkeit der Ursachen und durch die meist fehlende oder allenfalls unspezifische Klinik der betroffenen Patienten. Hier können weiterführende diagnostische Maßnahmen wie Abdomensonografie, CT-Abdomen, genetische Tests und weitere Blutbilduntersuchungen hilfreich sein. Im Frühstadium entdeckt und behandelt, sind viele Erkrankungen gut therapierbar und in manchen Fällen können die Patienten sogar eine komplette Heilung erfahren.

Registrierung

Registrieren Sie sich jetzt
in wenigen Schritten!

Jetzt registrieren!

Login für Fachkreise

Um Fortbildungen bearbeiten zu können, müssen Sie sich einloggen.