Prof. Dr. Ulrich Kellner

Prof. Dr. Ulrich Kellner

Prof. Dr. Ulrich Kellner ist seit 2014 Ärztlicher Leiter und Geschäftsführer des MVZ Augenärztliches Diagnostik- und Therapiecentrum (ADTC) in Siegburg bei Bonn. Nach dem Medizinstudium in Essen war bis 1990 an der dortigen Universitäts-Augenklinik und von 1990-2003 an der Augenklinik, Campus Benjamin Franklin, Charité Universitätsmedizin Berlin tätig. 2004 ließ er sich in eigener Praxis nieder und gründete das AugenZenrum Siegburg als konservative und operative Gemeinschaftspraxis, die 2011 in ein MVZ umgewandelt wurde. Die Schwerpunkte des Retina-Experten liegen in der Diagnostik, Therapie und operativen Behandlung aller Netzhauterkrankungen. Kellner leitet das 2011 am AugenZentrum Siegburg gegründete Zentrum für seltene Netzhauterkrankungen.

Prof. Dr. Ulrich Kellner ist seit 2014 Ärztlicher Leiter und Geschäftsführer des MVZ Augenärztliches Diagnostik- und Therapiecentrum (ADTC) in Siegburg bei Bonn. Nach dem Medizinstudium in Essen war bis 1990 an der dortigen Universitäts-Augenklinik und von 1990-2003 an der Augenklinik, Campus Benjamin Franklin, Charité Universitätsmedizin Berlin tätig. 2004 ließ er sich in eigener Praxis nieder und gründete das AugenZenrum Siegburg als konservative und operative Gemeinschaftspraxis, die 2011 in ein MVZ umgewandelt wurde. Die Schwerpunkte des Retina-Experten liegen in der Diagnostik, Therapie und operativen Behandlung aller Netzhauterkrankungen. Kellner leitet das 2011 am AugenZentrum Siegburg gegründete Zentrum für seltene Netzhauterkrankungen.

Fortbildungen des Autors

Hier finden Sie die aktuellen Fortbildungen des Autors.

Hereditäre Netzhautdystrophien: Diagnostik und Therapie

Mögliche CME-Punkte: 2
Zertifizierende Stelle: BLAEK
Mit freundlicher Unterstützung von Concept Ophtalmologie
Gesponsert von BERGWERK Werbeagentur GmbH
Weiterempfehlen


Hereditäre Netzhautdystrophien sind eine Gruppe von Erkrankungen, die zu einer fortschreitenden Verschlechterung des Sehens führen. Visusminderung und Gesichtsfeldausfälle können Ausbildung und berufliche Leistungsfähigkeit erheblich beeinträchtigen. Für die Patienten ist eine frühzeitige Diagnose und differenzierte Betreuung von wesentlicher Bedeutung. Mit der Zulassung der ersten Gentherapie erweitert sich das Behandlungsspektrum.

Registrierung

Registrieren Sie sich jetzt
in wenigen Schritten!

Jetzt registrieren!

Login für Fachkreise

Um Fortbildungen bearbeiten zu können, müssen Sie sich einloggen.

Bayerische Landesärztekammer Logo