Dr. med. Thomas Blankenstein

Dr. med. Thomas Blankenstein

Dr. med. Thomas Blankenstein

Klinikum der LMU München

Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Maistr. 11, 80337 München

Tel.: +49 (0) 89 440054111

E-Mail: thomas.blankenstein@med.uni-muenchen.de

Studium und Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, Oberarzt der Poliklinik an der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Campus Innenstadt. Klinische und Forschungsschwerpunkte: Vulvakarzinom und seine Vorstufen, Zervixkarzinom und seine Vorstufen.

Fortbildungen des Autors

Hier finden Sie die aktuellen Fortbildungen des Autors.

Aktuelle Aspekte zur Diagnostik und Therapie des Vulvakarzinoms

Mögliche CME-Punkte: 2
Zertifizierende Stelle: BLAEK Bayern
Mit freundlicher Unterstützung von ONKOLOGIE heute
Gesponsert von BERGWERK Werbeagentur GmbH
Weiterempfehlen


Vulvakarzinome können auf dem Boden einer Infektion mit humanen Papillomviren (HPV) oder aber davon unabhängig entstehen. Entsprechend werden auch die Vorstufen des invasiven Karzinoms eingeteilt in die sogenannte undifferenzierte (uVIN) und die differenzierte (dVIN) vulväre intraepitheliale Neoplasie. Häufig entsteht eine dVIN und ggf. anschließend ein invasives Karzinom bei lange vorbestehendem Lichen sclerosus der Vulva. Wenngleich das Vulvakarzinom eine noch eher seltene Tumorentität ist, sind immer mehr Patientinnen davon betroffen, und zwar zunehmend Frauen unter 50 Jahren. Das Bewusstsein der Öffentlichkeit für Vulvakarzinome ist klein, aber die Betroffenen finden in Selbsthilfegruppen Rat und Hilfe über die rein medizinische Betreuung hinaus.

Registrierung

Registrieren Sie sich jetzt
in wenigen Schritten!

Jetzt registrieren!

Login für Fachkreise

Um Fortbildungen bearbeiten zu können, müssen Sie sich einloggen.

Bayerische Landesärztekammer Logo