Prof. Dr. med. Martin Sillem

Prof. Dr. med. Martin Sillem

msillem@praxisklinik-am-rosengarten.de

Prof. Dr. med. Martin Sillem ist als operativ tätiger Gynäkologe seit 2013 in Mannheim in der Praxisklinik am Rosengarten niedergelassen. Er führt die Zusatzbezeichnungen Gynäkologische Onkologie sowie Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, die AGE-Qualifikation MIC II und ist Senior Mamma-Operateur (DKG).

Nach dem Medizinstudium in Mainz, Freiburg und London absolvierte er seine Facharz-tausbildung in Göttingen, Aschaffenburg und Heidelberg, wo er sich auch habilitierte. 1993/94 war er als Stipendiat der DFG am Jones Institute of Reproductive Medicine in Norfolk/Virginia (USA) tätig. Vor seiner Niederlassung war er fast 10 Jahre lang Chefarzt in zwei Krankenhäusern der Regelversorgung.

Er hält eine Apl. Professur an der Medizinischen Fakultät der Universität des Saarlan-des in Homburg. Seine klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkte sind die Endo-metriose, die Kontrazeption und die minimal invasive Chirurgie. Seit 2017 ist er Vor-standsvorsitzender der Stiftung Endometrioseforschung.

Fortbildungen des Autors

Hier finden Sie die aktuellen Fortbildungen des Autors.

Organische Ursachen von gynäkologischen Blutungsstörungen und ihre Therapie

Mögliche CME-Punkte: 2
Zertifizierende Stelle: BLÄK
Mit freundlicher Unterstützung von gyne
Gesponsert von Westermayer Verlags-GmbH; Betrag: € 300,-
Weiterempfehlen


Blutungsstörungen sind ein gesundheitsökonomisch relevantes Problem. 30-40 % aller Frauen zwischen 15 und 40 Jahren nehmen das ambulante Gesundheitssystem wegen der ICD-Diagnosen N 92 (zu starke, zu häufige oder unregelmäßige Menstruation) und N 94 (Schmerz und andere Zustände im Zusammenhang mit den weiblichen Genitalorgane und dem Menstruationszyklus) an mindestens 2 von 4 Quartalen im Jahr in Anspruch.  Neben funktionellen Ursachen kommen mit zunehmendem Lebensalter auch organische Ursachen infrage. Sowohl in der Sprechstunde als auch in der Klinik steht heute ein breites Spektrum an gut wirksamen und wenig belastenden Therapien zur Behandlung der uterinen Blutungsstörungen zur Verfügung. Ein Überblick.

Registrierung

Registrieren Sie sich jetzt
in wenigen Schritten!

Jetzt registrieren!

Login für Fachkreise

Um Fortbildungen bearbeiten zu können, müssen Sie sich einloggen.

Bayerische Landesärztekammer Logo