Univ.-Prof. DDr. Johannes Huber

Univ.-Prof. DDr. Johannes Huber

Prinz-Eugen-Str. 16

1040 Wien

Tel.: +43 (0) 01 505 35 71

E-Mail: huber@drhuber.at

Univ. Prof. DDr. Johannes Huber ist Mediziner und Theologe. Er wurde 1946 geboren und studierte Theologie und Medizin in Wien. Nach seiner Habilitation an der medizinischen Fakultät der Universität Wien wurde er 1992 Leiter der Abteilung für gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin am AKH in Wien und arbeitete unter anderem an den wissenschaftlichen Schwerpunkten Frauenmedizin und Altersforschung, was ihn auch als „visiting professor“ in die USA und in die Schweiz führte. Er war korrespondierendes Mitglied des Kuratorium Alpbach, Mitglied des Obersten Sanitätsrates und leitete bis 2007 die Bioethikkommission der österreichischen Bundesregierung. Daneben beschäftigte er sich publikatorisch auch mit weltanschaulichen Fragen und konnte dabei mit Sir Karl Popper korrespondieren, der seine Ausführungen zur Evolution kommentierte.

Fortbildungen des Autors

Hier finden Sie die aktuellen Fortbildungen des Autors.

Aspekte der endokrinen Dermatologie

Mögliche CME-Punkte: 2
Zertifizierende Stelle: Bayerische Landesärztekammer
Mit freundlicher Unterstützung von gyne
Gesponsert von Westermayer Verlags-GmbH; Betrag: € 300,-
Weiterempfehlen


Die Medizin ist nicht nur eine Wissenschaft, sondern – wenn sie angewandt wird – auch eine Kunst – eine Heilkunst. Obwohl prospektiv randomisierte Untersuchungen für die Klinik oberste Informationsquelle und Voraussetzungen für Richtlinien sind, werden viele Situationen im ärztlichen Alltag damit nicht abgedeckt. In bedingter Weise trifft das auch auf die endokrine Dermatologie zu. Obwohl es zahlreiche experimentelle Daten, Beobachtungsstudien und kleinere plazebokontrollierte Arbeiten auf diesem Gebiet gibt, fehlen doch Veröffentlichungen mit einer großen Fallzahl. Hier besteht zweifellos ein Nachholbedarf. Der Autor zeigt anhand einiger Beispiele der dermatologischen Endokrinologie auf, wieviel neues intellektuelles Potential im Fach der Frauenheilkunde ruht, das darauf wartet, gehoben zu werden.

Registrierung

Registrieren Sie sich jetzt
in wenigen Schritten!

Jetzt registrieren!

Login für Fachkreise

Um Fortbildungen bearbeiten zu können, müssen Sie sich einloggen.

Bayerische Landesärztekammer Logo