Prof. Dr. med. Dirk Blondin

Prof. Dr. med. Dirk Blondin

Chefarzt der Klinik für Radiologie, Gefäßradiologie und Nuklearmedizin; Städtische Kliniken Mönchengladbach GmbH; Elisabeth-Krankenhaus Rheydt; Hubertusstraße 100; 41239 Mönchengladbach; Telefon: +49 2166 394-2170; Telefax: +49 2166 394-2770; E-Mail: dirk.blondin@sk-mg.de

  • geb. 20.07.1973 in Krefeld
  • Abitur 1993: Ricarda-Huch-Gymnasium Krefeld
  • Studium 1994-2000: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • Klinische Ausbildung
    2001-2002: Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie, Universitätsklinikum Düsseldorf
  • 2001: Promotion
  • 2002-2003: Abteilung für Radiodiagnostik, Universitätskliniken des Saarlandes
  • 2003-2014: Institut für Radiologie, Universitätsklinikum Düsseldorf
  • 2006: Facharzt
  • 2007: Oberarzt
  • 2010: Habilitation
  • 2013: Apl.-Prof. Medizinische Fakultät der HHU
  • 2014: Chefarzt, Klinik für Radiologie, Gefäßradiologie und Nuklearmedizin, Städtische Kliniken Mönchengladbach

Fortbildungen des Autors

Hier finden Sie die aktuellen Fortbildungen des Autors.

PI-RADS in der PCa-Detektion: Was muss der Urologe wissen?

Mögliche CME-Punkte: 2
Zertifizierende Stelle: Bayerische Landesärztekammer
Mit freundlicher Unterstützung von UroForum
Gesponsert von publimed Medizin und Medien GmbH; Betrag: € 300,-
Weiterempfehlen


Die Prostata-MRT hat für die Detektion von klinisch relevanten Prostatakarzinomen
(PCa) einen zunehmend relevanten Stellenwert. Nationale und
internationale Leitlinien, aber auch die Patienten fordern verstärkt eine
qualitative MRT-Untersuchung vor einer Biopsie oder zur Therapieentscheidung
und -planung. Zur Bewertung einer Prostata-MRT hat sich das
Prostate Imaging Reporting and Data System (PI-RADS) international
durchgesetzt (aktuelle Version: 2.1). Es ermöglicht dem Radiologen eine
standardisierte Durchführung und Befundung und dem Urologen eine einheitliche
Einschätzung hinsichtlich der Wahrscheinlichkeit eines klinisch
relevanten PCa (definiert als Gleason-Score   3 + 4 = 7a). Was sollte der
Urologe bezüglich der aktuellen PI-RADS-Klassifikation wissen?

Registrierung

Registrieren Sie sich jetzt
in wenigen Schritten!

Jetzt registrieren!

Login für Fachkreise

Um Fortbildungen bearbeiten zu können, müssen Sie sich einloggen.

Bayerische Landesärztekammer Logo