Dr. med. Dominik Abt

Dr. med. Dominik Abt

Dr. med. Dominik Abt dominik.abt@kssg.ch Klinik für Urologie Kantonsspital St. Gallen Rorschacherstrasse 95 9007 St. Gallen

Dr. med Dominik Abt ist Facharzt für Urologie, speziell operative Urologie.
Er ist Oberarzt mbF und Co-Leiter Experimentelle Urologie am Kantonsspital St. Gallen

Fortbildungen des Autors

Hier finden Sie die aktuellen Fortbildungen des Autors.

Benignes Prostatasyndrom: Limitationen minimalinvasiver Therapien

Mögliche CME-Punkte: 2
Zertifizierende Stelle: Bayerische Landesärztekammer
Mit freundlicher Unterstützung von UroForum
Gesponsert von Westermayer Verlags-GmbH; Betrag: € 300,-
Weiterempfehlen


Zur Therapie des Benignen Prostatasyndroms (BPS) steht eine zunehmende Anzahl minimalinvasiver Verfahren (MIT) zur Verfügung. MITs laufen unter „Medical Devices“ und unterliegen daher weitaus weniger strikten Zulassungsbestimmungen als Medikamente. So werden die entsprechenden Therapien in der Regel bereits im klinischen Alltag durchgeführt, ohne sich auf ausreichend belastbare Daten stützen zu können. Sowohl die hohe Anzahl neuer MITs als auch die mangelnde Evidenz führen dabei zu einer gewissen Verunsicherung von Patienten sowie Anwendern und erschweren eine optimale Indikationsstellung. Der vorliegende Artikel beschäftigt sich kritisch mit Evidenz und Limitationen der derzeit in der BPS-Therapie verwendeten MITs (Foto: sakurra/stock.adobe.com).

Registrierung

Registrieren Sie sich jetzt
in wenigen Schritten!

Jetzt registrieren!

Login für Fachkreise

Um Fortbildungen bearbeiten zu können, müssen Sie sich einloggen.

Bayerische Landesärztekammer Logo