Scanner: Must-have in der Mehrbehandler-Praxis


 

Kategorie:
Zahnmedizin

Gesponsert von:


 
Weiterempfehlen

Digitale Abformung in den unterschiedlichen Fachdisziplinen der Zahnmedizin 

Auch wenn Intraoralscanner ursprünglich für den Bereich der restaurativen Zahnheilkunde entwickelt wurden, sind sie heute in fast allen Fachdisziplinen der Zahnmedizin zu finden. Dies ist, neben der Weiterentwicklung im Bereich der Abformungsgenauigkeit, vor allem auf die in vielen modernen Intraoralscannern integrierten Zusatzfunktionen wie beispielsweise der Diagnostik von kariösen Läsionen, dem Monitoring von Zahnhartsubstanzverlusten oder der Visualisierung von Behandlungsergebnissen zurückzuführen. 




Autoren

PD Dr. Maximiliane Amelie Schlenz

Zentrum für ZMK-Heilkunde –
Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik
Justus-Liebig-Universität Gießen
Universitätsklinikum Gießen und Marburg, Standort Gießen
Schlangenzahl 14, 35392 Gießen
maximiliane.a.schlenz@dentist.med.uni-giessen.de


mehr

 

teamwork



Zertifizierung

Gültig bis: 25.02.2023
Bearbeitungszeit: 45 Minuten
CME Punkte: 2

Zurück

Registrierung

Registrieren Sie sich jetzt
in wenigen Schritten!

Jetzt registrieren!

Login für Fachkreise

Um Fortbildungen bearbeiten zu können, müssen Sie sich einloggen.