Endothelzelldichte: Welche Konsequenzen ergeben sich für die moderne Katarakt-Operation?


 

Gesponsert von:


 
Weiterempfehlen

Endothelzelldichte: Welche Konsequenzen ergeben sich für die moderne Katarakt-Operation?

Wissen und Verständnis um das Endothel sind beständig gewachsen, so dass heute die Zusammenhänge von Hornhautdekompensation und Endothelzellverlust nach einer Katarakt-Operation bekannt sind. Daraus haben sich Konsequenzen sowohl für eine sorgfältige Diagnose als auch für die Katarakt-Chirurgie von der Vorbereitung bis zur Nachsorge ergeben. Es steht ein Spektrum von Möglichkeiten zur Verfügung, die stufenweise und abhängig von der Schwere des Befundes zum Einsatz gebracht werden können.




Autoren

Dr. med. Catharina Latz

Dr. med. Catharina Latz
Dardenne Augenklinik
Friedrich-Ebert-Str. 23-25
53177 Bonn-Bad Godesberg
Tel. 0228/8303 120
latz@dardenne.de

mehr

 




Zertifizierung

Gültig bis: 10.04.2019
Bearbeitungszeit: 45 Minuten
CME Punkte: 2

 


Zurück

Registrierung

Registrieren Sie sich jetzt
in wenigen Schritten!

Jetzt registrieren!

Login für Fachkreise

Um Fortbildungen bearbeiten zu können, müssen Sie sich einloggen.

Bayerische Landesärztekammer Logo